Menü>Sammlung, Künstler, Zeit, Medium
EN
X
Menü>Sammlung, Künstler, Zeit, Medium
X
Menü>Sammlung, Künstler, Zeit, Medium
X
Menü>Sammlung, Künstler, Zeit, Medium
X
Menü>Sammlung, Künstler, Zeit, Medium
X
X
Menü>Newsletter

Maria Lassnig
Realistisch am Dach

1976
Bleistift auf dünnem Velinpapier
ca. 30 x 42 cm
Sammlung Lambrecht-Schadeberg
© Maria Lassnig Stiftung, Wien

Die Zeichnung entstand in einer Zeit, in der Maria Lassnig eigentlich in der Kunstmetropole New York lebte (1968–1980). Dort sah sie für ihre Malerei bessere Chancen als in Österreich.

Obwohl sich in New York die abstrakte Malerei durchgesetzt hatte, verfolgte sie umso vehementer ihre figurativen Experimente der Selbsterfahrung. In die klaren, fast klassischen Kompositionen schleuste sie oft surrealistische Verfremdungen mit ein.

Hier ist es ihr übergroßes Selbstporträt, welches über den österreichischen Dachfirst in Kappel am Krappfeld (Kärnten) herausragt und die Künstlerin riesenhaft erscheinen lässt.

Biografie und 16 weitere Werke, 1 Ausstellung
ab
ab
ab
ab