Menü>Sammlung, Künstler, Zeit, Medium, Album
EN
X
Menü>Sammlung, Künstler, Zeit, Medium, Album
X
Menü>Sammlung, Künstler, Zeit, Medium, Album
X
Menü>Sammlung, Künstler, Zeit, Medium, Album
X
Menü>Sammlung, Künstler, Zeit, Medium, Album
X
Menü>Sammlung, Künstler, Zeit, Medium, Album
X
X
Menü>Newsletter

Lucian Freud
After Constable's Elm

2003
Radierung auf Somerset Textured Paper
47,9 x 37,8 cm
Sammlung Lambrecht-Schadeberg
© The Estate of Lucian Freud/Bridgeman Images

Mit dieser Radierung verweist Freud auf den britischen Maler John Constable und sein Ölgemälde "Study of the Trunk of an Elm Tree", dessen Komposition hier übernommen wird. In dieser Arbeit offenbart sich Freuds virtuoses Geschick für das Medium der Radierung.
Lucian Freud, der sich erst relativ spät ab 1982 mit den Möglichkeiten der Radierung auseinandersetzte, gelang es den Verzicht seiner gestischen Malweise durch den Einsatz des grafischen Verfahrens auszugleichen und genuin unabhängige Arbeiten zu schaffen. Auch wenn er den Bildaufbau Constables formal übernimmt, handelt es sich bei dieser Radierung doch um eine tiefergehende Neuinterpretation, mit der sich Freud in der Tradition einer britischen Malerschule sieht. Es geht ihm nicht um die Wahrhaftigkeit einer bildnerischen Kopie, sondern darum die Wesenhaftigkeit des dargestellten Baumstumpfes herauszubilden. So erinnert die Baumrinde entfernt an verzerrte Gesichter und verleiht dem Baumstumpf einen seelischen Individualismus.

Biografie und 22 weitere Werke
ab
ab
ab
ab
ab